Coronavirus / Covid-19

Dieses Thema im Forum "Off-Topic" wurde erstellt von pil, 29. Januar 2020.

  1. Fuchs

    Fuchs

    Beiträge:
    11.132
    Zustimmungen:
    11.958
    EMA sagt wieder Astrazeneca ist in Ordnung, über Risiken soll im Impfgespräch aufgeklärt werden. Bin mal gespannt, wann wir trotzdem wieder das Impfen unterbrechen und eine erneute Überprüfung beantragen. Wird´s ein wöchentlicher Rhythmus, ein monatlicher Rhythmus oder ein Brückenrhythmus?!?

    Die Schulen in BW haben gestern wieder Post bekommen.

    Letzter Stand war, in der zweiten Woche nach den Osterferien sollen je nach Inzidenz die Schüler*innen aller Stufen im Wechselmodell an die Schulen kommen. Testpflicht für alle Schüler*innen.
    Also haben wir ein Modell entwickelt, das wir für pädagogisch sinnvoll halten, es mit den Elternbeiräten abgestimmt und wir können gleichzeitig die Notbetreuung anbieten.

    Nach dem neuesten Stand gilt die Testpflicht nur, wenn die Inzidenz drei Tage in Folge über 100 liegt. Ansonsten bleibt es freiwillig. Es kann also sein, dass ich in der einen Woche die Schüler*innen, die sich einem Test verweigern nach Hause schicken muss und in der nächsten Woche darf ich nur die testen, die es wollen und die anderen dürfen trotzdem alle kommen. Wer denkt sich sowas aus? Von den Ausführungen zur Durchführung der Tests ganz zu schweigen, die entsprechen fast denen von professionellen Laboren, da sind wir Schulen aber weit von entfernt. Außerdem wurden im neuesten Schreiben verschiedene Modelle von Wechselunterricht ausgeschlossen, darunter fällt das von uns organisierte und mit den Eltern abgestimmte Modell. Jetzt darf ich wieder bei 0 anfangen.
    Ich liebe meinen Job, aber bei solchen Aktionen überkommen einen doch auch Gedanken den ganzen "Mist" hinzuschmeißen und wieder "nur" ein ganz "einfacher" Lehrer zu sein.

    Begründung für die lustigen neuen Regelungen: Man schafft es nicht genügend Tests für alle Schulen ranzuschaffen (bei bestimmten Wechselmodellen braucht man weniger Tests). Das ist schon ein echtes Armutszeugnis für ein Industrieland wie Deutschland.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. April 2021
  2. Eventer

    Eventer Twitch.tv/eventer_

    Beiträge:
    38.570
    Zustimmungen:
    10.987
    In nrw hat man nicht mal genügend Tests für die Schulen. Das verpacken dauert länger als gedacht…

    Ist alles ein schlechter Witz mittlerweile. Auf der einen Seite Forderungen stellen, auf der anderen Seite dann aber nicht liefern.
     
  3. Freezi

    Freezi Masterchief

    Beiträge:
    39.656
    Zustimmungen:
    16.481
    Über Risiken im Impfgespräch reden. :lol:

    Patient: Welche Risiken bestehen?
    Arzt: Geringe, im schlimmsten Fall sterben sie. Aber das ist relativ unwahrscheinlich.
    Patient: Ooookaaay.

    Die wissen doch selbst alle nicht mehr was sie mit der Suppe anfangen sollen. Also erst mal wieder runterfahren, bis zum nächsten Unfall. Werden denn nun auch wieder die u60 Jährigen damit geimpft?
     
  4. pil

    pil Administrator

    Beiträge:
    66.449
    Zustimmungen:
    30.830
    Nein, darf man ja nicht. Eh kaum astra da.
     
  5. Frystil

    Frystil Schnack den Schnuck

    Beiträge:
    16.875
    Zustimmungen:
    5.671
    Genau so stell ich mir das vor. So eine Pseudoaufklärung, wo doch die meisten sowieso Ja sagen, weil mans nicht einschätzen kann/andere Arzneizettel sonst auch nicht lesen darfst.
     
    Fuchs und Freezi gefällt das.
  6. Freezi

    Freezi Masterchief

    Beiträge:
    39.656
    Zustimmungen:
    16.481
    Genau, daher ist dieses Aufklärungsgespräch totaler Quatsch, und kostet nur unnötig Zeit.
     
  7. pil

    pil Administrator

    Beiträge:
    66.449
    Zustimmungen:
    30.830
    Bei der Grippe impfung bin ich nicht aufgeklärt worden, müsste doch auch oder? Mir reichts ich bekomme das per post und rest frag ich dann bei der impfung.

    äh welche impfung. :ugly:
     
    Fuchs gefällt das.
  8. Fuchs

    Fuchs

    Beiträge:
    11.132
    Zustimmungen:
    11.958
    Aber genau so läuft es, bzw. genau so lief es auch bei meiner ersten Impfung (hab dann gesagt, dass ich das Gespräch nicht benötige und ich gerne unterschreibe, dass ich auf das Gespräch verzichte). Das hat einfach rechtliche Gründe.
     
    Kieselstein gefällt das.
  9. Roitherkur

    Roitherkur

    Beiträge:
    4.614
    Zustimmungen:
    3.741
    Das sehen so manche Anwälte ganz sicher anders. Ein Aufklärungsgespräch macht in jedem Fall sinn. Ob das in der aktuellen Form bei Hausarzt XY so läuft wie gedacht, das steht auf einem andere Blatt und wenn, dann sollte man dort ansetzen.
     
    Fuchs gefällt das.
  10. JohnnyWohlfahrt

    JohnnyWohlfahrt Dreamcast. Sankt Pauli. Weltherrschaft. Moderator

    Beiträge:
    19.347
    Zustimmungen:
    17.107
    Selbst wenn ALLE an Ostern Infizierte, die im Prinzip bloß durchschnittliche Inkubationszeit von 5-6 Tagen einhalten würden, wäre doch Samstag der erste Tag, wo das erstmals nachweisbar wäre. Allerdings wurden auch schon Inkubationszeiten von 24 Tagen ermittelt (natürlich Ausnahmen). Und selbst dann, du sagst es ja selbst, wurde es ja nur "für möglich gehalten".

    Gestern im Büro hat mich eine Frau angerufen. Sie hätte vor 30 Minuten etwas in den Außenbriefkasten unserer Behörde geworfen. Ob ich mir das schon angeschaut habe wollte sie wissen. Erinnert mich so ein bisschen daran :ugly:
     
    pil und Fuchs gefällt das.
  11. pil

    pil Administrator

    Beiträge:
    66.449
    Zustimmungen:
    30.830
    Weihnachten hatte sich auch erst später gezeigt als erwartet. Finds toll wie die regierung aus dem fehler weihnachten gelernt hatte, ich kann das nur noch mit pure absicht erklären, dann wird man den lockdown leichter erklären können und die schuld den bürgern geben.
     
  12. Tobi23TS

    Tobi23TS Benutzertitte

    Beiträge:
    6.328
    Zustimmungen:
    1.327
    Die bürger sind doch auch schuld - sie haben diese regierung doch gewählt. :D
     
    Kieselstein, Monomann und pil gefällt das.
  13. Eventer

    Eventer Twitch.tv/eventer_

    Beiträge:
    38.570
    Zustimmungen:
    10.987
    Corona-Beschränkungen - Ex-Verfassungsrichter Di Fabio gegen drastische Verschärfungen

    In der Diskussion über Verschärfungen der Corona-Politik warnt der frühere Bundesverfassungsrichter Di Fabio vor zu weitgehenden Einschränkungen der Grundrechte.


    http://www.deutschlandfunk.de/coron...-fabio-gegen.1939.de.html?drn:news_id=1246130




    Ständige Impfkommission - Astrazeneca-Vakzin auch weiterhin nur für über 60-Jährige

    Die Ständige Impfkommission bleibt bei ihrer Empfehlung, das Astrazeneca-Vakzin nur bei über 60-jährigen Menschen einzusetzen.


    http://www.deutschlandfunk.de/staen...ch-weiterhin.1939.de.html?drn:news_id=1246223
     
  14. Frystil

    Frystil Schnack den Schnuck

    Beiträge:
    16.875
    Zustimmungen:
    5.671
    Jedes Mal vorm Gipfel kommen immer die drastischsten Maßnahmen und am Ende gibts Eier schaukeln.
    Was ist das für ne Kommunikation? Vom schlimmsten ausgehen und dann dankbare Bürger haben, dass es doch nicht so „schlimm“ ist? Was für ne kacke, ei.

    Leider sieht man an den Ländern, wie Teamwork nicht funktioniert. Die einen kacken die anderen an, die anderen den Bund und wieder im Kreis. Toll ein anderer machts. Nächstenliebe, nicht. Dabei könnte man schön wissenschaftlich und zahlenbasiert agieren.
     
  15. Freezi

    Freezi Masterchief

    Beiträge:
    39.656
    Zustimmungen:
    16.481
    Es wird nur noch über das Impfen klappen. Und dann über die ganz deutliche Rückkehr aller normalen Rechte für Geimpfte. Keine Privilegien, kein Bonus, sondern einfach nur wieder das Recht normal leben zu können.

    Da mittlerweile auch relativ glaubhaft bewiesen ist, dass Geimpfte kaum bis gar nicht mehr ansteckend sind, müsste sogar die Maskenpflicht für komplett Geimpfte wegfallen. Aber das wird die Regierung vermutlich aussitzen.

    Ansonsten sehe ich für die nächsten Wochen dasselbe Chaos wie es seit einem Jahr herrscht. Ich bin gespannt wie die Bundestagswahlen ablaufen werden.
     
    Frequenzberater und Tobi23TS gefällt das.
  16. Cannibalpinhead

    Cannibalpinhead RETRO CRYPTKEEPER

    Beiträge:
    11.557
    Zustimmungen:
    11.935
    Da gibts Gespräche? Ich soll immer nur nen Zettel unterschreiben dass ich aufgeklärt wurde... oft auch noch direkt im Wartezimmer bevor ich überhaupt wen gesehen habe.
     
  17. pil

    pil Administrator

    Beiträge:
    66.449
    Zustimmungen:
    30.830
    Man muss ja nicht jedes risiko gleich eingehen, das mit der maskenpflicht sollte vertretbar sein und so richtig grundrechte seh ich dabei nicht eingeschränkt, ohne Maske könnte man als Erregung öffentlichen Ärgernis durch bekommen. :D
     
    Dita666 gefällt das.
  18. Freezi

    Freezi Masterchief

    Beiträge:
    39.656
    Zustimmungen:
    16.481
    Sorry pil, du kannst zu der Maske stehen wie du willst. Auch ich halte sie für sinnvoll, ich trage ja selbst sicherheitshalber in Bus und Bahn FFP2. Aber natürlich werden durch eine staatliche Pflicht zum Tragen meine Freiheitsrechte eingeschränkt. Denn ich werde nun mal verpflichtet, sie zu tragen.

    Und wieso Risiko? Lies dir die Berichte durch. Die Ansteckungsgefahr ist so gut wie ausgeschlossen. Selbst krank werden kann man auch nicht mehr. Wozu sollen also Voll-Geimpfte unbedingt eine Maske tragen?

    Das einzige Problem ist die Gesellschaft. Wenn manche ohne Maske herumlaufen, wird das Streit geben. Man hat ja auf der Stirn keinen „Geimpft“ Stempel.

    Allein deswegen wird der Fetzen erst mal bleiben. Aber du musst Geimpften einfach gewisse Rechte zurückgeben, sonst wird es noch eine viel größere Farce als ohnehin schon. Aber auch da wird die Regierung sicherlich wieder alles über-bürokratieren, und letztendlich nur Scheiße bauen.
     
    Bart Wux gefällt das.
  19. pil

    pil Administrator

    Beiträge:
    66.449
    Zustimmungen:
    30.830
    Ich denke es ist sehr sinnvoll die maske so lange zu tragen bis man durch ist, wenn man jetzt anfängt den geimpften zu sagen er muss nic mehr tragen dann werden auch ungei pfte sie nicht mehr tragen, solange es keine Möglichkeit gibt das zu überprüfen solange wird man eine tragen müssen. Deine klamotten trägst du übrigens auch weil du es musst, gehen tut alles. Versuch mal dagegen zu klagen. Der staat darf vieles wenn es begründet mit dem gesetz übereinstimmt. Da gibt es nich viel mehr was du alles nicht darfst.
     
  20. Freezi

    Freezi Masterchief

    Beiträge:
    39.656
    Zustimmungen:
    16.481
    Manchmal sind deine Begründungen einfach unglaublich. :ugly:

    Es ist immer noch etwas anderes, wenn ich meine Genitalien unter der Kleidung tragen muss aufgrund der Vermeidung öffentlichen Ärgernisses, oder dazu gezwungen werde eine Maske zu tragen, mit der nun mal nicht jeder so gut zurecht kommt.

    Und eins weiss ich, wenn ich dann geimpft bin, und weiss dass ich 1. nicht mehr schwer erkranken kann, und 2. keinen anderen Menschen mehr anstecken kann, wird es umso umschöner, das Teil aufsetzen zu müssen.
     
    Eventer, Tobi23TS und Bart Wux gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.